Versionen sind die besseren Visionen: Travel by Weber+Weber

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“ – sagte einst Helmut Schmidt. Ob dieses Zitat auch in der Mode zu gebrauchen ist, wo Egos und Visionen gleichermaßen stattlich sind? Ja, findet man in der Weber + Weber Sartoria, die sich konsequent der „normalen“ Logik der Mode entzieht. Hier sind Versionen die besseren Visionen.

Slow Design made in Vienna

Designer Christian Weber: „Wien ist geprägt von einer großartigen Designgeschichte, man nehme die Wiener Werkstätten oder Klassiker wie der Stuhl 214 von Thonet. Der berühmte Wiener Kaffeehausstuhl wurde immerhin bereits 1859 entworfen und ist heute so aktuell wie damals. Wir wollen beweisen, dass das in der Mode auch gelingen kann: Daher sind Ikonen wie unser Travel Stehkragenblazer keine saisonalen Erscheinungen, sondern ein Klassiker, den wir in immer neuen Versionen inszenieren.“

W+W Travel Blazer – gekommen, um zu bleiben

Weber+Weber erbringt mit seinem WW Travel Blazer den Beweis. „Von Anfang an ein Herzstück unserer Kollektion. Gelobt von unseren Handelspartnern. Geliebt von unseren Kunden. Nachgeahmt von unseren Mitbewerbern“, kommentiert Christian Weber augenzwinkernd.