z

Draw attention to promos + sales!

z Suchen

„Mode ist angewandte Kunst“ – Brigitte Winkler, Grand Dame des österreichischen Modejournalismus im Weber+Weber Podcast

„Mode ist angewandte Kunst“ – Brigitte Winkler, Grand Dame des österreichischen Modejournalismus im Weber+Weber Podcast 

Nehmen Sie akustisch Platz auf der grünen Couch in der Weber+Weber Sartoria in Wien und begrüßen Sie gemeinsam mit Journalist Tom Rottenberg und Weber+Weber Designer Christian Weber einen ganz besonderen Gast: Die Modejournalistin und Autorin Brigitte Winkler. Jahrelang öffneten sich der österreichischen Journalistin Türen, die anderen verschlossen blieben. Ob Modeschauen in Paris und Mailand oder intime Hintergrundgespräche mit den Großen der Branche – Brigitte Winkler hat in ihrem langen Arbeitsleben dem Who is Who der Branche Fragen gestellt.
 
Zwischen Brigitte Winkler und Christian Weber ist schnell klar: die Leidenschaft, in der Mode hinter die Kulissen zu blicken, eint die Gesprächspartner des Weber+Weber Podcasts. Brigitte Winkler zitiert Karl Lagerfeld und Helmut Lang oder erzählt, warum Gianni Versace eine besondere Liebe zu Wien hatte: In den großen Museen der Stadt war der Stardesigner der 1980er Jahre am liebsten inkognito zu Gast. „Kaum eine Kollektion, in der seine Schwester Donatella später, als ich bei Versace war, die Jugendstil-Liebe ihres Bruders nicht wieder zitiert hätte“, führt Christian Weber die Erzählung aus.
 
Ihre Arbeit hat Brigitte Winkler stets sehr unprätentiös beschrieben. „Wir müssen gut hinschauen und ein Spiegelbild dessen zeichnen, was morgen stattfindet“, sagt die Kurier-Journalistin über ihre Profession. Was sie entdecke, wenn sie Weber+Weber betrachte? „Ich bin ein großer Fan der Marke, weil ich gute Materialien und Wertigkeiten schätze. Weber+Weber gehört zu den Marken, die ich gerne unterstütze“, bekennt die Modeinsiderin. Ein Stoff hat es Brigitte Winkler und Christian Weber besonders angetan – der Loden. „Ich erinnere mich noch genau, Backstage bei Chanel, ich frage Karl Lagerfeld, was das für ein Material sei, das Claudia Schiffer, die neben ihm stand, trug. Worauf er zu mir sagte: Das müssten Sie als Österreicherin doch erkennen, es ist Loden“, lacht Brigitte Winkler. Dass viele Jahre später Weber+Weber mit dem Gedanken angetreten ist, dem Loden mit Felted Wool ein modernes Gesicht zu geben, ist im Podcast ebenso Thema, wie viele kleine und große Geheimnisse aus der österreichischen Modegeschichte. Hören Sie rein und erfahren Sie, warum Kaiserin Sissi eine Wegbereiterin der modernen Ready-to-Wear war und welche Designer sich an Klimt oder Schiele inspiriert haben.


Hier geht's zum Weber + Weber Podcast Volume 2 mit Brigitte Winkler


Suche

z
    Language
    DE
    Open drop down
    German