z

Draw attention to promos + sales!

z Suchen

Over and In: das Weber +Weber Overshirt

 „Minimalistische Formensprache ist unsere große Liebe.“

 

Over and In: das Weber+Weber Overshirt

Schon bemerkt? Die Herrenmode hat einen neuen Liebling – das Overshirt. Ein locker, oft etwas kastig geschnittener Hybrid aus Hemd und Sakko. Ursprünglich in der Workwear zu Hause, haben jetzt die Designer das Overshirt entdeckt. „Unser Weber+Weber Overshirt hat eine japanisch inspirierte, minimalistische Ästhetik. Halb Jacke, halb Sakko, passt es perfekt in den Zeitgeist. Es ist dressy und im gleichen Augenblick sehr lässig und casual. Das ideale Stück, um es im Sommer überzuwerfen, damit Dresscodes zu wahren und trotzdem ein individuelles Statement zu setzen“, so Christian Weber.
Blazer Weber+Weber
 

Unsuited – die Lässigkeit des WW Blazers

„Angezogen, aber unglaublich komfortabel. Unser WW Blazer passt einfach in keine Schublade“, lacht Christian Weber. Weil sich die Stücke Dank der von Weber+Weber eigenentwickelten Stoffe so unglaublich bequem tragen, steht Weber+Weber zwischen den Welten. „Was wir machen ist bestimmt keine klassische Herrenkonfektion, auch wenn wir dafür alle Kunstgriffe der Sartoria einsetzen. Gleichzeitig ist ein WW Blazer auch keine Freizeitbekleidung, weil Dank Revers oder Stehkragen doch ein Hauch Formalität gewahrt bleibt.“ Dieses Grenzgängertum ist seit jeher die DNA der Marke. „Und genau das, wofür unsere Kunden uns lieben“, ist Christian Weber überzeugt.
Weber+Weber Blazer
 

Jenseits des Üblichen

Als Weber+Weber Kunde wissen Sie: In jedem Stück steckt unglaublich viel Entwicklungsarbeit, Handwerk und der Mut, jenseits ausgetretener Pfade zu wandeln. Diese einzigartige Produktraffinesse zeigt sich ohne stilistische Exzentrik: „Wir glauben nicht an lauten Stil, wir finden, Bekleidung darf niemals zur Karikatur werden. Fette Logos, wilde Farben, zeitgeistige Verzierungen wird man bei Weber+Weber vergeblich suchen. Denn gutes Design ist in meinen Augen eine Form von Zen. Eine Vollkommenheit, die beeindruckt, ohne plakativ zu sein“, schließt Christian Weber.

Suche

z
    Language
    DE
    Open drop down
    German