Auf den hier sind wir stolz: Fresco Check Indigo von Weber+Weber

„Wir sind echte Nerds, was Stoffe und deren Verarbeitung betrifft.“

Drei Jahre bis zum Durchbruch: Fresco Check Indigo

Beharrlichkeit lohnt sich – und sieht richtig gut aus. „Fresco Check Indigo ist eine Neuerung in dieser Kollektion, auf die wir wirklich stolz sind“, erzählt Christian Weber. Von der Idee bis zum fertigen Produkt dauerte es fast drei Jahre. „Alles begann mit der These, dass Wolle eigentlich der perfekte Stoff für den Sommer sei, aber die meisten Konsumenten schon beim Gedanken an Wolle im Sommer Hitzewallungen bekommen“, lacht der Designer. Doch bekanntlich weist der Wille den Weg. Viele Gespräche und Experimente später ist er fertig: Fresco Check Indigo – ein Hauch von einem Stoff, ein cooles Unikat, das es nur bei Weber+Weber gibt.
 

Alles startet beim Stoff

Diese Haptik! Das Fesco im Namen trägt das hauchdünne Weber+Weber Stoffwunder völlig zu Recht. Ein kühler Griff, hinter dem niemand Wolle vermuten würde. „Das hauchfeine Wollegarn wird zu einem Karostoff gewebt, ursprünglich hat dieses Tuch eine hellblaue Farbe. Den Stoff lassen wir in der legendären italienischen Tintoria Emiliana färben. Von Hand wird Indigopaste aufgetragen, wie sie normalerweise für Jeans verwendet wird, allerdings nur auf einer Seite des Karostoffes. Anschließend wird diese Farbe ausgewaschen, wie bei einem Jeans-Treatment, wodurch die Oberfläche diesen besonderen Griff bekommt. Auf der Innenseite bleibt der Stoff in seiner ursprünglichen Farbe.“
 

Give me Fresco!

High-Waist Pants, Double Breated Blazer, Chinos oder der typische WW Blazer – Fresco Check Indigo kommt in seiner vollen Breite bei Weber+Weber zum Einsatz. „Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage, dass dieser Stoff wirklich verblüfft. Er ist ultraleicht, atmungsaktiv, extrem angenehm auf der Haut und trotz seiner Feinheit reißfest.“ Werden wir also alle ab sofort im Sommer Wolle tragen, Herr Weber? „Ja, aber Fresco!“