z

Draw attention to promos + sales!

z Suchen

Die bringen Sie nicht ins Schwitzen: Das Weber+Weber Sommerupdate für Blazer und Gilet

 

„Wenn die Temperaturen steigen, müssen nicht alle Dresscodes fallen.“

 

Unser Sommerliebling? Wolle!

Ein Temperaturwunder durch und durch: Wolle. Doch warum kühlt Wolle genauso gut, wie sie im Winter wärmt? Des Rätsels Lösung liegt in der Art, wie Wolle mit Wärme umgeht. Die Faser leitet Hitze und Feuchtigkeit, die am Körper entstehen, nach außen ab. Weil die Feuchtigkeit dann an der Außenseite verdunstet, entsteht ein zusätzlicher Kühlungseffekt. (Baumwolle dagegen würde die Feuchtigkeit aufsaugen, um dann irgendwann klatschnass am Körper zu kleben.)
 

Al Fresco: WW Blazer und Gilet

Die eigens von Weber+Weber entwickelte Sommerwolle trägt ihren Beinamen Fresco völlig zu Recht. Denn sie ist nicht nur eine clevere Klimaanlage: Wolle schützt auch vor Hitze, die von außen eindringt, isoliert den Köper gewissermaßen. Ihr UV-Schutz ist dem von Baumwolle- oder Kunstfasern weit überlegen. Stilvoll als WW Blazer oder sommerlich als „Sakko ohne Ärmel“, wie das Weber+Weber von seinen Fans gerne genannt wird. Mit dem Extra an Länge, so dass es sauber am Hosenbund abschließt. Und selbstverständlich im Rücken aus dem gleichen hochwertigen Material.

 

Natürlich: Leinen

„Leinen ist vielleicht die Sommerfaser schlechthin – auch ihr haben wir ein Update verpasst“, so Christian Weber. In einer Mischung mit Tencel und einem Hauch Elasthan kommt die Naturfaser noch besser zur Geltung. Ihr Charakter bleibt, Tencel unterstützt die temperaturausgleichenden Eigenschaften zusätzlich. „Außerdem wird so das Knittern deutlich verringert und wir können auch unser Leinen in einer hauchdünnen Qualität wählen, was in diesem Sommer so etwas wie unser Spleen geworden ist – ob Wolle oder Leinen, wir lieben Stoffe, die man fast nicht fühlt.“

Suche

z
    Language
    DE
    Open drop down
    German